Why a kindergarten?


In 1989 shocking pictures of imprisoned, neglected children went around the world as well as those of multitudes of boys and girls, who nobody cared for, hanging around outside prefabricated housing in cities. It was the end of communism in Romania but its atheistic spirit still held the country captive. At the same time, materialism found its way in and values which had been held up for decades were suddenly overturned overnight. This led, 1 ½ years later, to the birth of our kindergarten project. At this time thousands of young people fled abroad in search of work and a new perspective leaving behind them as many as 70,000 social orphans. Never has there been such a lack of orientation and so many children with behavioural problems as today.

Help through childcare


We as a charity start at the age where hope is still to be found in the younger generation – in the kindergarten children./p>

Children from all social classes and confessions are welcome. Here they can experience being appreciated and valued. They can discover that they are loved by God and by people. They are prepared thoroughly for school and if necessary provided for with clothes and food. We want to make them strong for the challenges of life so that they can make a positive impact on their society from positions of influence in the country. Our teachers are the key to the hearts of these children and that is why we attach great importance to their professional and personal development and have regular training and mentoring sessions. At the moment “Hoffnung” supports 30 kindergartens. They function in close conjunction with the local churches. To date, many more than10,000 children have been through our kindergartens.

Kindergarten teachers´ training 2017 in Surduc

Wie kannst du helfen?

Durch die Übernahme einer Patenschaft von mindestens 25 € bekommen sie symbolisch ein Kind zugeteilt und lernen seinen Kindergarten kennen. Um niemand zu bevorzugen kommen die Leistungen aber allen Kindern gleichermaßen zugute. Eine Patenschaft dauert so lange, bis sie von ihnen gekündigt wird.
Dadurch helfen sie, das gesamte Kindergartenprojekt am Leben zu erhalten und mit Möbeln, Spiel- Lehr- und Verbrauchsmaterial zu versorgen und die Erzieherinnen zu schulen. Für einige Stunden am Tag schaffen sie besonders für benachteiligte Kinder eine Oase des Friedens, des Spielens und Lernens. Außerdem erhält jedes Kind eine Kinderbibel als einmaliges Geschenk.

In jedem Kindergarten werden die Geburtstage der Kinder gefeiert. Doch das kostet Geld für die Kindergärten, das sie meistens nicht haben. Wer möchte, kann einer Erzieherin diese Arbeit abnehmen und für 20 Kinder kleine Geschenke mit gleichem Inhalt (z.B. kleines Spielzeug und Süßigkeiten) verpacken.
Das Päckchen anschließend an das Büro in Rudersberg schicken. Wir übergeben es dann einer Erzieherin, die somit für ein Jahr die Geburtstagsgeschenke vorrätig hat.

Du hast keine Zeit Persönlich bei einem Einsatz vor Ort dabei zu sein, kein Problem, durch deine Spende ermöglichst du einer Familie in Rumänien ein Grundlage für ein besseres Leben. Mit deiner finanziellen Unterstützung können weiter Kindergärten eingerichtet und Erzieherinnen geschult werden.

Schreib uns an für weitere Informationen.

  • 40

    Kindergärten in Betreuung

  • 156

    Mitarbeiterinnen

  • 2232

    aktuell betreute Kinder

  • 10304

    bisher betreute Kinder

Aus unserem Blog


Schulung für die Erzieherinnen vom Netzwerk christlicher Kindergärten in Rumänien 1. October 2018 By Hoffnung 0 Comments

„Eine Schulung bei euch ersetzt 10 staatliche Schulungen bei uns!“ Mit dieser motivierenden Aussage endete die Erzieherinnenschulung vom Hilfswerk HOFFNUNG in Rumänien. 90 Erzieherinnen, davon 9 aus der Republik Moldawien, trafen sich vom 27. – 31.8.2018 in Surduc, um... Read More

Mitten ins Herz getroffen 5. July 2017 By mitarbeiter 0 Comments

Anfang des Jahres erhielt HOFFNUNG von der „Evangelischen Gemeinde St. Matthäus“ in Augsburg 500 rumänische Kinderbibeln gespendet. Sie wurden an die Kinder der kleinen Gruppen (3-4 Jährige) aus unserem Kindergarten Netzwerk verteilt. Hier ein paar Reaktionen aus den Kindergärten:... Read More